Hello, nice to meet you.

My name is Yvonne and I live in Hamburg, Germany.

I write in German and English about lifestyle/pop culture, the arts, dogs,
travel, interior design, fitness/sports, e-mobility and green living.

My work has been published in Esquire, Harper's Bazaar Germany, Vogue Scandinavia, Runner's World,
Harper's Bazaar Arabia, Lufthansa Magazin, Freundin, Country Homes, DOGS, Shape & Edison (et al).

I'd love for you to commission me to write about any topic or I gladly make suggestions.
Holler at me: Ydewerne (AT) gmail (DOT) com

Geburtsrunen: So funktioniert die Interpretation der Wikinger Schriftzeichen

Geburtsrunen sind ein wichtiger Bestandteil der mystischen Geschichte nordischer Länder. Noch heute spielt Mythologie eine große Rolle – auch bei uns. Der Begriff stammt ursprünglich vom nordischen Wort runa ab und bedeutet so viel wie Geheimnis oder Mysterium. Einige Runen wurden auf 17.000 Jahre alten Felszeichnungen gefunden. Viele Runengravuren sind auf Felsen, Waffen, Schmuck und Gräbern angebracht worden, um die sichere Reise eines verstorbenen Angehörigen ins Jenseits zu gewährleisten.

Puma feiert starke Frauen mit einer eigenen Kollektion

Cara Delevingne, Model und Schauspielerin, engagiert sich seit vielen Jahren für die Belange der LGBTQI+-Community. Die deutsche Athletin Gesa Krause gewann bei den Weltmeisterschaften 2015 und 2019 jeweils eine Bronzemedaille im Hindernisrennen. Für Deutschland geht sie auch weiterhin bei internationalen Großveranstaltungen an den Start. Bei Elle verraten diese beiden Frauen, wie sie in ihren unterschiedlichen Bereichen nach Größe streben und beschreiben ihr persönliches Mindset, das sie an

How to decipher the mythical meaning of your birth runes

With a rich history of mysticism in our folkloric history, Viking stones and their decorative runes are part of our heritage Humans have always read their fate by the stars. Your birth rune is the caretaker of your destiny. Unlike your zodiac sign, birth runes are not meant to tell you your fate, or what month will bring you love or money. Rather, it is a specific set of energies that express themselves through your character and events in your life. The runes are calculated according to your b

Anti-Exposition statt Anti-Aging: die Zukunft der Beauty-Industrie?

Der Begriff Anti Aging ist per se kein positiver: Die griechische Vorsilbe anti bedeutet schließlich „gegen“ oder „anstelle von“. Und „anti sein“ ist selten etwas Gutes. Das ahnt auch die Beauty-Industrie: Um Frauen, die Sorge vor dem Altern zu nehmen und nicht die Anti-Gegner auf den Plan zu rufen, findet man in der Werbung und auf Creme-Tiegeln vermeintlich positive Umschreibungen, wie non/pro/slow aging oder der den besonders beliebten Ausdruck „für reife Haut“.

Ein Katzen-GIF für 600.000 Dollar, bitte! Was sind NFTs und warum werden gerade Unsummen dafür bezahlt?

Es sind drei Großbuchstaben – NFT –, von denen gerade überall zu lesen ist. Fynn Kliemann verkauft Jingles, der FC Bayern München lizensierte NFT-Spielerkarten, die Band Kings of Leon bringt ihr Album als NFT heraus und Christie's, das bekannteste Kunstauktionshaus der Welt, verkaufte gerade ein digitales Gemälde für 70 Millionen Dollar. Es wird Zeit, sich den NFT-Hype einmal genauer anzugucken.

(Advertorial) Steuererklärung mit der App von Taxfix – easy, schnell und für Kurzarbeiter*innen bis Ende März auch noch kostenlos

Die jährliche Steuererklärung ist eine dieser Aufgaben, die man gerne vor sich herschiebt. Spaß sieht anders aus. Wer möchte sich nach der Arbeit durch Formulare quälen und Unterlagen zusammensuchen? So manche Arbeitnehmerin und Arbeitnehmer spart sich die Mühe gleich ganz, wenn sie nicht zur Abgabe verpflichtet ist. Dabei lohnt sich der Aufwand oft gerade in solchen Fällen. Mit der mobilen Steuer-App taxfix werden Steuern zum Kinderspiel. Dank der App lassen sich Steuern unkompliziert und schnell einreichen. Steuererklärung so einfach wie das Hochladen eines Fotos auf Instagram.

Internationaler Frauentag: Wieso ist er hierzulande wenig beachtet?

Seit 110. Jahren feiern wir den Internationalen Frauentag. Am heutigen 8. März ist es wieder soweit. So ähnlich wie beim Muttertag, hört man oft: „Brauche ich nicht, ich bin jeden Tag eine Frau.“ Dabei sind unsere Rechte, gerade während der Corona-Pandemie, besonders in Gefahr. Statistiken zeigen schon jetzt, dass das Coronavirus uns um Jahrzehnte in der Gleichstellung zurückwirft. Denn es waren vor allem Frauen, die neben ihrem Job im Homeoffice noch die Betreuung und das Homeschooling der Kinder übernommen haben. Doch trotz aller Baustellen, die es anzupacken gilt, bekommt der Internationale Frauentag hierzulande wenig Aufmerksamkeit. Ein Erklärungsversuch.

Wie der Begriff Diät zum hässlichsten Wort überhaupt wurde

Der Begriff Diät geht zurück auf die alten Griechen. Díaita bedeutet Lebensart und unter Diätologie versteht man den Sammelbegriff aller Maßnahmen, die im Sinne einer geregelten Lebensweise zur körperlichen und seelischen Gesundheit beitragen. Das klingt erst einmal positiv und nachvollziehbar. Unser heutiges Verständnis hat aber aus dem Begriff etwas anderes gemacht. Nun bedeutet Diät Verzicht und Einschränkungen. Es bedeutet, dass man sich verändern und den Status Quo des Körpers nicht mehr akzeptieren möchte. Dazu müssen allerdings Lebensmittel und Gewohnheiten aus dem Leben verbannt werden. Das klingt jetzt nicht mehr nach Lebensart.

iConsent App will einvernehmlichen Sex sicher stellen

Seit dem 17. Dezember 2020 gibt es ein verschärftes Strafrecht in Dänemark. Keine ausdrückliche Zustimmung, kein Sex. Dafür möglicherweise eine Anklage. So will es nun das verschärfte Strafrecht in unserem Nachbarland. Findige, dänische Entwickler, die natürlich auch Geld verdienen wollen, haben nun eine App entwickelt, damit jeder digital und per Knopfdruck das Einverständnis geben kann. Kritik gab es reichlich. Warum ist diese App also so kontrovers und welche Diskussion sollten wir eigentlich führen?

Small Talk lernen: der Spickzettel für bessere Gespräche

Vor wenigen Jahren traf ich auf einer Party eine junge Frau, die ein interessantes Hobby hatte. Wir tauschten Mailadressen aus und verabredeten uns einige Tage später zum Essen. Das Gespräch plätscherte mit einfachen Fragen dahin. Doch sehr bald hatte sie keine Lust mehr auf Oberflächlichkeiten, sie nippte an ihrem Drink und fragte aus dem Nichts: Was hat dich letzte Woche emotional werden lassen? Die Frage überraschte mich und ich hatte so ad hoc auch keine Antwort.

Interview mit Laura Gehlhaar, über Inklusion von behinderten Menschen

"Wenn man mich fragt, ob ich mit dem Rollstuhl hadere oder mir wünsche, ohne ihn zu leben, impliziert das immer den Gedanken, behinderte Menschen würden ein trauriges Leben führen. Ich möchte anderen vermitteln, dass eine Behinderung zu haben, im Rollstuhl zu sitzen oder mit Blindenstock zu gehen eine völlig natürliche Sache ist, die es zu akzeptieren gilt. Beharrlich klischeebeladene Fragen lasse ich nicht mehr zu.

Euren Applaus könnt ihr euch sonst wohin stecken - Interview mit Krankenschwester Nina Böhmer

"Ich liebe meinen Beruf, ich mag den Kontakt mit Menschen, die Dankbarkeit der Patienten macht mich glücklich. Im März 2020 ist mir aber echt der Kragen geplatzt. Ich habe meine Wut auf Facebook gepostet, daraus wurde dann das Buch Euren Applaus könnt ihr euch sonst wohin stecken. Die Resonanz darauf war riesig, die Öffentlichkeit nutze ich natürlich, um mich für meinen Berufsstand einzusetzen. Und ich wünsche mir, dass mehr Pflegekräfte für bessere Bedingungen eintreten.
Load More Articles
Close